Gefahrgutzug

Gefahrgutzug der Feuerwehr Knüllwald

 

Der Aufbau des Gefahrgutzuges der Gemeinde Knüllwald …

Im Jahre 2016 begannen die Planungen zur Aufstellung eines Gefahrenabwehrkonzeptes für ABC-Gefahren in der Gemeinde Knüllwald. Dieses Konzept sah die Aufstellung einer Gefahrguteinheit für die Gemeinde vor. Die Feuerwehr Rengshausen übernahm zu diesem Zeitpunkt die personelle Aufstellung dieser Einheit (Zugstärke), sowie die Umsetzung und Weiterentwicklung des erstellten Gefahrenabwehrkonzeptes. Das für dieses Konzept notwendige Equipment wurde im weiteren Verlauf durch die Gemeinde Knüllwald beschafft.

Das Personal setzt sich aus Mitgliedern der Ortsfeuerwehren Knüllwald zusammen. Die Mitglieder der anderen Ortsfeuerwehren können nach einer Alarmierung über Sirene und Funkmeldeempfänger direkt ausrücken. Zur Zeit sind Mitglieder im Gefahrgutzug aktiv.

Die Gefahrgutgruppen rücken im Einsatzfalle mit der zuständigen Stadtfeuerwehr Homberg Efze bestehend aus:

zur Einsatzstelle aus, und führen dort die folgenden Erstmaßnahmen durch:

Erkundung der Lage
 

Menschenrettung
 

Erste Abdicht- und Auffangmaßnahmen

Die Einsatzkräfte gehen im Ersteinsatz nach der s.g. GAMS-Regel, einer für den Gefahrguteinstz geltenden Aufgabenregel, vor:

G efahr erkennen

 

A bsichern und Absperren

 

M enschen retten

 

S pezialkräfte anfordern

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.